3 Regeln, die einen Mann aus dir machen…

Wenn andere Menschen dir nicht mit Respekt gegenübertreten, keiner so wirklich deine Handlungen, Ansichten sowie Vorschläge ernst nimmt und auch dein Erfolg bei Frauen weitestgehend ausbleibt, dann kann es sein, […]

Wenn andere Menschen dir nicht mit Respekt gegenübertreten, keiner so wirklich deine Handlungen, Ansichten sowie Vorschläge ernst nimmt und auch dein Erfolg bei Frauen weitestgehend ausbleibt, dann kann es sein, daß du zu zivilisiert, angepasst bzw. brav bist.

Als hochwertiger Mann hast du den Anspruch, daß

  • dein Wort Gewicht hat,
  • dein Raum respektiert wird,
  • und deine Taten Anerkennung finden.

Der zivilisierte und konformistische Leisetreter (siehe Kampf der Muschifizierung…) von heute kann diesen Ansprüchen nicht gerecht werden…

…er sieht zu, wie Siegertypen, welche sich vom Trend der Verweichlichung nicht beeindrucken lassen, die Ernte einfahren und sich auf gesellschaftlicher Ebene (u.a. in Form von schönen Frauen an seiner Seite) die Lorbeeren sichern.

Um es kurz zu machen: wenn du lieber mit der erfolglosen Masse mitschwimmst und kein Interesse hast ein legendäres Leben zu führen, dann bist du kein echter Mann.

Um zum Mann zu werden, musst du also zunächst deine Geisteshaltung überprüfen:

  • Bist du gierig nach Erfolg, Anerkennung und Respekt?
  • Suchst du ständig nach Fortschritt und Verbesserung?
  • Willst du mehr wissen & können, als der Durchschnittsmann?

Wenn ja, dann bist du auf einem guten Weg.

Es gibt aber noch 3 Lehren, dich ich selbst auf meiner Reise zum selbstbestimmten Erfolgsmann lernen durfte. Ich will diese drei Regeln im Folgenden mit dir teilen…

1 – Suche stets nach dem Härtefall

Es ist die fatale Komfortzone, an die sich die zivilisierten Normalos da draußen so gewöhnt haben und die DU verlassen musst.

Wirkliche Männer scheuen sich nicht vor Herausforderungen und schon gar nicht vor Verantwortung. Ganz im Gegenteil: Es sind gerade die Dinge im Leben, vor denen du dich fürchtest, die du erobern solltest.

Mein Freund, es geht hier vor allem um Abhärtung und wenn du vor Kontroversen, Angriffen und Diskrepanzen zurückschreckst, dann bekommst du als Lohn dafür nicht Anerkennung, sondern den gerechtfertigten Hohn und Spott.

Respekt bekommt man nicht geschenkt – man muss ihn sich erarbeiten. Hast du etwas geschafft, dann lehne dich nicht zurück, sondern erkenne, daß du als Mann stets an deinem Wagemut gemessen wirst. Du musst ihn immer und immer wieder bestätigen.

  • Gehe in die dunklen & unbequemen Ecken des Lebens,
  • Teste Dinge, vor denen sich andere Männer scheuen,
  • Ziehe Aufgaben durch, wo andere aufgeben,
  • arbeite härter, länger und disziplinierter.

Es sollte für dich zur Gewohnheit werden die Messlatte hoch zu legen. Leg sie am besten so hoch, daß 9 von 10 Männern mit großer Sicherheit scheitern würden.

2 – Bereue verpasste Chancen

Große Männer bereuen niemals Dinge, die sie getan haben. Sie bereuen nur jene, die sie NICHT getan haben…

Die meisten Männer haben panische Angst vor dem Scheitern und vor dem Tod. Tatsächlich ist das, was sie als Versagen wahrnehmen, wie ein Tod für sie. Die Konsequenz von dieser Geisteshaltung ist, daß man es vorzieht NICHT zu leben, anstatt dem Tod – also dem vermeintlichen Scheitern – ins Angesicht zu blicken.

Als selbstbestimmter Mann solltest du den Tod jedoch längst akzeptiert haben. Er ist Teil des Lebens und kann dich jeden einzelnen Tag ereilen.

Heißt das für dich, daß du lieber Vorsicht walten lassen solltest und besser keine Risiken eingehst? Natürlich nicht! Genau WEIL der Tod allgegenwärtig ist und dein Leben unter Umständen schon morgen beendet ist, solltest du anfangen zu leben.

Die Dinge, bei denen du wirklich fühlst, daß du lebst, sind immer die Dinge für die du grenzenlose Leidenschaft empfindest bzw. jene, vor denen du Angst hast.

Das Leben ist Veränderung – Stillstand ist Tod. Dein Leben sollte für dich ein einziger Abenteuertrip sein. Das einzige was du also wirklich fürchten solltest, ist NICHT gelebt zu haben.

3 – Erkenne Chancen im Desaster

Dieser Punkt schließt die beiden vorangegangenen logischerweise ein. Verlangt wird von dir als souveräner Mann, daß du über emotionale Selbstkontrolle verfügst und in heiklen Situationen die Ruhe bewahrst.

  • Du hast gerade deinen Job verloren?
  • Deine Freundin macht mit dir Schluss?
  • Der Staat will dir zu viel Steuern abpressen?
  • Ein guter Freund lässt dich im Stich?

Bist du ein wahrer Mann, dann kann dir all dies nur für einen kurzen Zeitraum etwas anhaben. Mit jeder Enttäuschung bekommst du nicht nur das Ende einer Täuschung mitgeliefert, sondern auch eine riesige Chance für persönliches Wachstum.

Jedes Desaster – egal, wie schlimm es sich für den Moment anfühlt – läutert dich und härtet dich für kommende Herausforderungen ab.

Die Redensart „Was einen nicht umbringt, macht einen stärker“ ist keine leere Floskel, sondern sie umschreibt die geistige Verfassung eines echten Mannes. Hüte dich daher vor emotionalen Kurzschlussreaktionen und auch davor, dich selbst zu bemitleiden, sobald deine Situation haarig wird.

Stattdessen solltest du die richtigen Schlüsse daraus ziehen und dich daran erfreuen, daß du der Angelegenheit mannhaft begegnet bist.

Benjamin Lindner ErfolgÜber: Ben Lindner hat sich als Autor für Erfolg, Selbsterfüllung und Beziehungsfragen in deutschen Landen einen Namen gemacht. Getreu seinem Motto "Kontrovers, Selbstbestimmt & Souverän" richtet er sich an Männer, die ihre Männlichkeit zu 100% ausleben wollen. Für persönlichen Kontakt ist der Email Rundbrief die beste Option.

Sag es weiter!