Speed Reading Anleitung

Schnellleser haben die Nase vorn. Wenn du mehr Wissen in kürzerer Zeit aufsaugen willst, dann dürfte dir die folgende Spead Reading Anleitung helfen. Warum Spead Reading? Wissen ist Macht – […]

Schnellleser haben die Nase vorn. Wenn du mehr Wissen in kürzerer Zeit aufsaugen willst, dann dürfte dir die folgende Spead Reading Anleitung helfen.

Warum Spead Reading?

Wissen ist Macht – das ist keine Neuigkeit. In unserem Leben geraten wir immer wieder in Situationen, in der das schnelle Lesen förmlich zum Lebensretter wird.

Sei es zum Beispiel eine Leseliste für die Universität, bei der selbst der gesamte Zeitraum des Studiengangs zu straff wirkt, oder auch eine berufsentscheidende Prüfung mit komplexer Theorie als Grundlage.

Auch wenn es um autodidaktisches Lernen oder Weiterbildungen geht, hast du Vorteile gegenüber anderen, wenn du schneller lesen kannst. Um dich in solchen Fällen über Wasser zu halten und dich nicht mit Zeitfressern aufhalten zu müssen, lernst du hier nun die Grundlagen des Speed Readings.

Wie funktioniert Speed Reading?

Folgender ist vielleicht der wichtigste Hinweis:

Anstatt wie die meisten Menschen Wort für Wort zu lesen und den Satz auch bis zum Ende aufzunehmen, überspringst du beim Speed Reading sämtliche Abschnitte, die dich verlangsamen.

Natürlich funktioniert das Ganze, ohne daß du am Ende eines Textes Wissenseinbußen haben wirst und dafür ist es notwendig, daß du das nachfolgende 7-Schritte-Programm durchgehst.

Oft ist die innere Stimme, die uns beim Lesen belästigt, der größte Feind unserer Konzentration.

Wir bleiben an einer Textstelle hängen, lesen sie erneut von vorne durch und verprassen dabei nicht nur wertvolle Zeit, sondern liegen einem Trugschluss auf: viele der Abschnitte, von denen wir glauben, daß wir ohne sie den gesamten Kontext nicht erfassen können, erklären sich in weiterer Folge nämlich ganz von selbst.

Ergo: Unnützes überspringen und das Wesentliche ergreifen!

.

7 Schritt-Anleitung für Speed Reading

.

Schlechte Lesegewohnheiten hindern dich daran einen Text schnell aufzunehmen.

Daher lernst du nun in 7 aufeinander aufbauenden Schritten, wie du falschen Perfektionismus ablegst, dich besser konzentrierst und obendrein ein besseres Zeitmanagement gewinnst. Denn darauf kommt es beim Speed Reading letzten Endes an.

Bevor du loslegst: entspann dich!

Erwarte nicht, daß du in einer Woche zum Spead Reader wirst und lass dich von Rückschlägen nicht verunsichern. Betrachte diese stattdessen als Gelegenheit daraus zu lernen.

Im letzten Schritt werde ich dir dann einige hilfreiche Übungsmethoden aufzeigen, die sich bewehrt haben. Wenn du dich reinkniest, lassen sich schon binnen weniger Tage einige Fortschritte erzielen, die du dann im Laufe der Zeit veredeln kannst.

1. Konzentration lernen

Zwischen 400 und 600 Wörter kannst du mithilfe von Speed Reading pro Minute erfassen.

Es kommt dabei einerseits auf das Thema an (Belletristik oder Sachbuch) und andererseits natürlich auf deine Konzentration. Den zweiten Faktor kannst du maßgeblich beeinflussen, indem du dein Umfeld an das Lesen anpasst.

Soll heißen:

Der Fernseher bleibt aus, es gibt keine Musik nebenbei und auch andere Geräuschquellen werden so gut es geht eingeschränkt. Wohnst du in einer belebten Gegend, solltest du darüber nachdenken dir lärmabschirmende Kopfhörer zuzulegen.

Mentaler Spead Reading Trick: stell dir vor dem Lesen vor, daß das Gelesene später einer anderen Person erzählt werden muss. Dies wird dir dabei helfen resistent gegen Ablenkungen zu bleiben.

2. Text-Murmelei ist tabu!

Falsch verarbeitete Informationen führen zu einem Gedankenstau und das ist das problematische Äquivalent zur fehlenden Konzentration. Beim Lesen entsteht dies in erster Linie dadurch, daß wir den Text leise und unbewusst mitmurmeln.

spead reading lernen

Es ist die innere Stimme, die uns begleitet und die verhindert, daß die Informationen sofort von unserem Hirn verarbeitet werden. Daher gilt für dich: schalte deine Leserstimme aus!

Praktischer Tipp: das gelingt gut, indem du bei wichtigen Passagen deinen Atem anhältst.

3. Du musst nicht alles lesen

Hier hast du verschiedene Möglichkeiten, vorzugehen…

Zunächst einmal solltest du dich nach dem Inhaltsverzeichnis orientieren:

Welche Abschnitte sind wichtig?

Orientiere dich bei deiner Lesegeschwindigkeit immer am Thema. Sind bereits in der Inhaltsangabe harte Brocken zu entdecken, werden die beim erstmaligen Überfliegen des Buches schonmal quergelesen. Markiere die wichtigsten Abschnitte mit einem Textmarker, damit du sie später nicht aus den Augen verlierst, um sie dann nochmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Den Text generell erstmal zu überfliegen, bezeichnet man auch als Skimming.

Dabei nimmst du dir aber nicht seitenweise die Inhalte vor, sondern wirklich gleich das ganze Werk. Unwichtigere Kapitel, die für das Erfassen der Informationen nicht relevant sind, dürfen entweder grob überflogen oder gleich komplett weggelassen werden.

Natürlich ist für das Skimming wichtig, daß du Relevanz erkennen lernst und dann entsprechend die Kapitel selektiert werden. Hilfreich ist es auch, daß du nicht jedes einzelne Wort liest. Hierzu kommen wir auch schon im nächsten Schritt.

4. Lies die Sätze sinnerfassend

Halte dich gar nicht erst an einzelnen Wörtern auf, denn das frisst nur Zeit.

Versuche stattdessen, ganze Sinnabschnitte zu erfassen.

Gerade für wissenschaftliche Werke und Texte in fremder Sprache ist dieser Aspekt unverzichtbar bei jeder Spead Reading Anleitung. Du wirst schnell erkennen, daß du gar nicht jedes einzelne „abarbeiten“ musst, um den Sinn des Gelesenen zu begreifen.

Beispiel: Lisa fuhr mit ihrem Fahrrad zur Post, um ein Paket abzugeben.

Die Worte Lisa – Fahrrad – Post – Paket reichen hier vollkommen aus, um alles begriffen zu haben.

Besondere Übung:

Lies bewusst nur jedes zweite Wort im Satz liest und versuche den Sinn zu erkennen. Gehe so für ein ganzes Kapitel vor und schreibe anschließend die Kernpunkte nieder. So kannst du dich und deine Speed Reading Fortschritte wunderbar testen.

5. Niemals zurückblicken

Du kennst diese Situation:

Während des Lesens merkst du, daß du eine Passage nicht ganz verstanden hast. Mit größter Selbstverständlichkeit springst du nun darauf zurück und liest sie erneut. Nur vergisst du dadurch unter Umständen, was danach alles gekommen wäre – oder schlimmer noch, du bringst etwas durcheinander!

Merke: verlierst du den Faden, darfst du nicht einfach zurückspulen.

Mentaler Spead Reading Trick: stell dir vor, daß das Zurückblicken in einem Text nicht möglich ist und lies einfach weiter. Im weiteren Kontext erklärt sich der fehlende Inhalt sowieso ganz von alleine. Und selbst wenn dem nicht der Fall ist, kannst du im Anschluss noch immer das Buch ein zweites Mal skimmen.

6. Spead Reading Lesehilfen

Lesehilfen unterstützen dich tatsächlich dabei Texte schneller zu lesen.

Du darfst dazu alles verwenden, wonach immer dir beliebt. Sei es ein Finger, ein Bleistift, ein Lineal oder auch ein Lesezeichen. Wichtig ist dabei lediglich, daß du die Zeile nicht verlierst, in der du dich gerade befindest. Das kann nämlich besonders zu Beginn des Schnelllesens schwierig sein.

Schulanalogie schafft Lernreiz…

Unterbewusst verbinden viele Menschen diese Vorgehensweise mit dem Lernen für die Schule oder wichtige Studienarbeiten. Die haben wir nämlich oft ähnlich durchgearbeitet.

Dies ist das natürlich noch im Gehirn verankert – deine grauen Zellen stellen automatisch auf den Lernmodus um, sobald Lesehilfen zum Einsatz kommen. Daß dies deiner Konzentration zugutekommt, liegt auf der Hand.

7. Übung macht den Meister

Jede Spead Reading Anleitung ist nur so gut, wie du bereit bist sie in die Praxis zu bringen.

Umgib dich am besten mit viel Lesestoff, der dich brennend interessiert und nimm dir eine bestimmte Anzahl gelesener Seiten pro Tag vor. Weitere und zusammenfassende Tipps zu den bisherigen Schritten im Video:

> HIER zum kostenlosen Webinar klicken…

.

Übung 1: Sinnvolle Wortgruppen bilden

Anstatt einen Text in Einzelteilen und damit Worten wahrzunehmen, solltest du wie angedeutet das große Ganze darin sehen.

Betrachte das Werk wie ein Bild: auch dieses kannst du problemlos erfassen, ohne dir dabei jedes noch so kleine Detail zu Gemüte führen zu müssen. Genauso machst du es nun mit deinem Lesestoff.

Praktischer Tipp: teile Sätze oder auch Zeilen immer auf Gruppen zu je zwei oder drei Wörter auf und versuche sie auf einmal aufzunehmen.

Bei den ersten Übungen funktioniert das natürlich am besten in gedruckten Werken, da du hier mit einem Stift arbeiten kannst, um entsprechende Trennlinien zu setzen. Mit der Zeit wirst du diese Hilfe gar nicht mehr benötigen und die Wortgruppen bereits unterbewusst bilden.

Alternativ kannst du auch den Text mit den Augen stoppen, wenn du trotz der Bildung von Wortgruppen das Schnelllesen auf einem digitalen Gerät erlernen möchtest. Denk dir hierbei dann einfach die senkrechten Linien nach zwei bis drei Wörtern.

Nimm Dir aber auch gleichzeitig vor, daß du nur zweimal pro Zeile stoppst. Gelingt dir das noch nicht so gut, schau mal weiter zur dritten Übung, dort wird dir erklärt, wie du deine Blickspanne erweiterst.

Übung 2: Geistigen Film im Kopf spielen lassen

Lies dir in deinem Kopf nicht selbst den Text vor (innere Stimme abschalten!), sondern erwecke ihn wie einen Film zum Leben. Das funktioniert ganz einfach, indem du dir das Gelesene umgehend vor dem inneren Auge vorstellst, im Video oben bin ich darauf eingegangen.

Mit etwas Übung nimmst du auch hier nicht mehr jedes Wort einzeln wahr, sondern erzeugst anhand von Stichwörtern, die dir durch die erlernte Selektion ins Auge springen, ein unterbewusstes Verständnis für den Text.

Es gibt Themenbereiche, in denen diese Methode besser funktioniert als in anderen. Insbesondere in der Belletristik (Romane, Erzählungen) ist das natürlich der Fall.

Übung 3: Blickspanne erweitern

Bei der Blickspanne ist von jenem Bereich die Rede, den wir beim Lesen aufnehmen.

Stell dir vor, daß du eine Taschenlampe verwendest, um einen Text zu lesen…

Hier musst du immer von einem Wort zum nächsten Springen, um dieses überhaupt wahrnehmen zu können. Sobald aber aus der Taschenlampe ein Scheinwerfer wird, haben wir es mit einer größeren Lichtquelle zu tun. Es werden automatisch mehrere Wörter gleichzeitig sichtbar.

Nach demselben Prinzip gehst du vor, wenn du deine Blickspanne erweiterst. Du nimmst nicht nur Wortgruppen, sondern zum Teil ganze Sätze und Zeilen wahr, um sie noch während dem Lesen zu selektieren und dir nur die wichtigsten Schlagwörter zu behalten.

Praktischer Tipp:

  1. Schreibe auf einen Zettel zehn Begriffe direkt untereinander auf, die sich voneinander unterscheiden.
  2. Dabei ist wichtiger, daß sie einander in der Länge nicht ähneln, als daß sie aus unterschiedlichen Themengebieten stammen.
  3. Ordne sie nach einer Pyramide an, oben befindet sich das kürzeste und am Ende das längste Wort.
  4. Mit einem zweiten Zettel deckst du nun immer alle Wörter ab und ziehst ihn nur kurz weg, um eine Zeile nach der anderen zu lesen.
  5. Gib dir dabei nur Millisekunden Zeit und decke die Liste sofort wieder ab!

Solange du dir das gelesene Wort richtig behalten konntest, bist du noch nicht am Ende deiner derzeitigen Blickspanne angelangt. Erst, wenn du hier an deine Grenzen stößt, weißt du, mit welcher Wortlänge nun erstmal zu üben ist.

Übung 4: Schnelligkeit vs. Verständnis

Bei manchen Werken (insbesondere bei wissenschaftlichen) ist es zu Beginn des Schnelllesen Lernens nicht möglich, rein mithilfe von Skimming, Wortgruppen und einer erweiterten Blickspanne vorzugehen.

Hier musst du einen Kompromiss schaffen und auch dafür ist etwas Übung nötig.

In solchen Fällen darfst du dir ruhig Notizen am Rand des Kapitels machen. So zum Beispiel Anmerkungen, wie „versteh ich nicht“ oder „Beispiel fehlt“.

Zu einem späteren Zeitpunkt kehrst du wieder an diesen Punkt zurück, weil du weitergelesen hast und nun mehr Kontext zum Gesamtthema kennst. Dadurch kannst du in der Regel auch die zunächst nicht verstandenen Bereiche selbst erklären und die ursprünglichen Notizen um diese Informationen ergänzen.

Viele der hier aufgezeigten Methoden werden mit der Zeit zum Automatismus. Als vollständige Spead Reading Anleitung mit wirklich erstaunlichen Resultaten empfehle ich dir den Ansatz der Spead Reading Akademie…

speed reading webinar anleitung

Benjamin Lindner ErfolgDer Autor: Benjamin Lindner hat sich als Autor für persönliche Freiheit, Erfolg und Männlichkeit in deutschen Landen einen Namen gemacht. Getreu seinem Motto "Kontrovers, Selbstbestimmt & Souverän" richtet er sich an Männer, die ihr Leben in vollen Zügen genießen wollen. Hier geht's zu Ben's Youtube Podcasts. Für schnellen Kontakt ist der Email Rundbrief die beste Option.